HeuteWochenendekompl. Programm
AG Kino - Gilde Deutscher Filmkunsttheater

Home

Gekürztes Programm

Unser Kinoprogramm läuft momentan (ca. 6 Wochen) nur in abgespeckter Form.

Die Chefin hat sich den Fuß gebrochen. Die weltbesten Mitarbeiter:innen wuppen seit 27.08. den Betrieb komplett, haben aber alle noch ihre regulären Jobs.

Wir bitten um Verständnis!

Filmabend des Hospizvereins am Do, 07.10. um 20 Uhr

Oscarprämierter Film mit Anthony Hopkins und Olivia Colman präsentiert vom Hospizverein Regen-Zwiesel

Inhalt: Der unabhängige Anthony (Anthony Hopkins) lehnt auch im Alter und zunehmend von Demenz geplagt jegliche Hilfe von seiner Tochter Anne (Olivia Colman) ab. Diese Hilfe wird aber unabdingbar, als Anne beschließt, mit ihrem Mann Paul (Rufus Sewell) nach Paris zu ziehen, und Anthony somit allein in der Wohnung zurückbleiben müsste, in der Anne und Paul mit ihm leben. Dass das nicht funktionieren wird, wird schon daran deutlich, dass Anthony immer wieder sehr durcheinanderkommt. Er wundert sich etwa über den unbekannten Mann (Mark Gatiss), der auf einmal im Wohnzimmer sitzt und behauptet, sein Schwiegersohn Paul zu sein. Und selbst die Frau (Olivia Williams), die kurz darauf nach Hause kommt und behauptet seine Tochter Anne zu sein, erkennt er nicht. Die Pflegerin Laura (Imogen Poots) soll Anthony helfen, doch auch wenn er sich anfangs charmant gibt: Er hat bereits zuvor andere Pflegerinnen mit seinen Stimmungsschwankungen vergrault...

Alle Infos, Trailer & Tickets:

GRATIS-Filmabend zum Thema Cyber-Grooming am Fr, 22.10. um 19 Uhr

3 SCHAUSPIELERINNEN 10 TAGE 2.458 MÄNNER TÄTER:

In Deutschland werden pro Tag 9 Kinder Opfer sexueller Gewalt im Internet. In jeder Schulklasse sitzen aktuell 1-2 betroffene Kinder! Es ist höchste Zeit, präventiv tätig zu werden, über die Gefahren zu sprechen und unsere Kinder aufzuklären. Wir müssen handeln! Und zwar jetzt!

Es reicht nur ein Klick: Jugendliche sind in den digitalen Medien täglich der massiven Bedrohung durch Cybergrooming ausgesetzt. Erwachsene Männer und Frauen nutzen dabei die Naivität, die Unwissenheit oder Unerfahrenheit von jungen Menschen im Netz schamlos aus.

GEFANGEN IM NETZ dokumentiert in eindringlichen Bildern, was nahezu überall auf der Welt passiert. Die meisten der Täter:innen fragen nach Sex am Bildschirm und schicken explizite Fotos oder Links zu Pornoseiten. Einige versuchen, die Mädchen zu erpressen. Im Dokumentarfilm werden die Kriminellen mit ihren eigenen Waffen verfolgt - so werden aus den Jägern Gejagte. Ein Film, der aufrüttelt!

Nach dem Film steht KHK'in Schneider vom Polizeipräsidium Niederbayern und Frau Dr. Aschenbrenner vom Jugendschutz des Landratsamtes Regen zum Gespräch bereit. Es gibt Infomaterial und Kontaktdaten für Betroffene/zur Prävention.

Veranstaltet von der Stadt Viechtach, dem Landkreis Regen, dem Kreisjugendring und Kino Viechtach

Alle Infos, Trailer & Tickets: