HeuteWochenendekompl. Programm
AG Kino - Gilde Deutscher Filmkunsttheater

Home

Heute im Programm:

Wichtige Baustellen-INFO!

Der Umbau im Kino ist in vollem Gange.

Wenn alles gut läuft, haben wir im Herbst unseren Saal 2 inklusive barrierefreier Zugänge im ganzen Haus, einem barrierefreien WC und einer Gastro-Küche, so dass wir endlich unsere Lounge öffnen können.

EINGANG = eigentlicher Ausgang (Friedhofstraße - rechts neben Hintereingang Café Hinkofer).

Toiletten leider nur noch im Außenbereich, aber wir haben einen Toilettenwagen!

Anfahrt über Friedhofstraße zum Parkplatz P3 Stadtmitte, von dort sind es ca. 20 m zum provisorischen Eingang!

Für uns ist das eine sehr große Herausforderung, wir versuchen aber euch weiterhin ein schönes Kinoerlebnis zu ermöglichen. Vielen Dank schon im Voraus für euer Verständnis! Es lohnt sich!!

Film in Zusammenarbeit mit der KEB Regen e.V. am Mi, 12.10. um 19 Uhr

Veranstaltung der Katholischen Erwachsenenbildung Regen e.V. in Kooperation mit CineVIT:

Heimat ist da, wo wir aufwachsen oder uns dauerhaft niederlassen. Und diese Heimat ist stets auch von Natur geprägt. Diese verändert und gestaltet der Mensch heute mehr als jedes Naturgesetz. HEIMAT NATUR ist eine bildgewaltige Reise durch die Natur unserer Heimat, von den Gipfeln der Alpen bis an die Küsten und in die Tiefen von Nord- und Ostsee. Dazwischen liegt ein filmischer Streifzug durch dampfende Wälder, flirrende Moore, über rosablühende Heiden und die bunte Kulturlandschaft rings um unsere Dörfer und Städte. In außergewöhnlichen Bildern zeigt er diese Natur von ihrer schönsten Seite, und untersucht dabei den Zustand der heimischen Lebensräume. Zeitlupen- und Zeitrafferaufnahmen sowie intime Aufnahmen von wohlvertrauten und unbekannten Arten, manche zum ersten Mal gefilmt, machen den Film zu einem cineastischen Naturerlebnis für die ganze Familie. HEIMAT NATUR ist der neue Dokumentarfilm des mehrfach ausgezeichneten Regisseurs und Kameramannes Jan Haft, der als einer der besten Naturfilmer der Welt gilt. Ihm ist mit diesem Film eine wunderschöne Liebeserklärung an unsere heimischen Lebensräume und an das harmonische Miteinander von Mensch und Natur gelungen. Erzählt von Grimme-Preisträger Benno Fürmann vermittelt HEIMAT NATUR die Erkenntnis, dass es eine unserer wichtigsten Aufgaben ist, unsere Natur zu bewahren und wiederherzustellen. Gefördert wurde der Film von der Heinz Sielmann Stiftung.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Glas im Wandel der Zeit am So, 16.10. um 17 Uhr in Anwesenheit der Filmmacher

Das Jahr 2022 wurde von der UNESCO zum internationalen Jahre des Glases ausgerufen. Der Dokumentarfilm nimmt sich diesem Motto an und versucht nicht nur wissenschaftlich, sondern in alltäglichen Bildern zu zeigen, was Glas für den Menschen bedeutet. Er soll uns bewusst machen, wie wertvoll es für den Menschen ist.

Dabei spannt er den Bogen von den ersten Versuchen des Menschen aus Naturglas Werkzeuge zu machen, über die Anfänge der Herstellung von Glasgefäßen vor ca. 4000 Jahren im Vorderen Orient, durch die Epochen der Antike, über das Mittelalter bis in die Gegenwart. Er erzählt, wie und warum die Glaserzeugung in den Bayerischen,- Oberpfälzer und Böhmerwald kam, setzt sich mit Auf- und Niedergang der Glashütten auseinander und widmet sich schließlich der Glasherstellung der Gegenwart. Der Film wurde gefördert vom deutsch/tschechischen Zukunftsfonds und beraten von namhaften Experten.

Der besondere Film in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Arberland e.V.

Wir zeigen diese Geschichte über Identität nach dem Verlust eines geliebten Menschen - und eine Liebesgeschichte über den Tod hinaus am Freitag, 04.11. um 19 Uhr und am Sonntag, 06.11. um 17 Uhr.

Ein virtuelles Filmgespräch von und mit dem Regisseur Erec Brehmer folgt im Anschluss an den Film.

Danach kann man sich bei Fragen an MitarbeiterInnen des Hospizvereins wenden.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Europäischer Filmkunsttag am 13.11.2022

Wir sind wieder dabei beim Europäischen Filmkunsttag!

Am 13.11.2022 präsentieren wir ein Programm aus deutschen/europäischen Filmen.

Weitere Infos folgen!

Nachholtermin zu Cybergrooming - Gefangen im Netz am 22.11. um 19 Uhr

Wir holen den im November letzten Jahres verschobenen Termin nach am

Dienstag, 22.11. um 19 Uhr - Eintritt frei

3 SCHAUSPIELERINNEN 10 TAGE 2.458 MÄNNER TÄTER:

In Deutschland werden pro Tag 9 Kinder Opfer sexueller Gewalt im Internet. In jeder Schulklasse sitzen aktuell 1-2 betroffene Kinder! Es ist höchste Zeit, präventiv tätig zu werden, über die Gefahren zu sprechen und unsere Kinder aufzuklären. Wir müssen handeln! Und zwar jetzt!

GEFANGEN IM NETZ dokumentiert in eindringlichen Bildern, was nahezu überall auf der Welt passiert. Die meisten der Täter:innen fragen nach Sex am Bildschirm und schicken explizite Fotos oder Links zu Pornoseiten. Einige versuchen, die Mädchen zu erpressen. Im Dokumentarfilm werden die Kriminellen mit ihren eigenen Waffen verfolgt - so werden aus den Jägern Gejagte.

Ein Film, der aufrüttelt! Es gibt Infomaterial und Kontaktdaten für Betroffene/zur Prävention.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Postproduktions-Workshop am 3.12. in Viechtach in der Werkstod

Der Film ist abgedreht – dann ist es Zeit für die Postproduktion. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit dem Filmschnitt, dessen Rhythmus und der Frage, wie man am besten montiert. Es werden Tipps & Tricks vermittelt und Theorie und Praxis miteinander vereint. Zusätzlich gibt es Einblicke in den Themenbereich der Farbkorrektur. 

Im Jugendzentrum Werkstod am 03.12. von 10-17 Uhr


Kurzfilmtag am 21.12.2022

Zum Kürzesten Tag des Jahres zeigen auch wir wieder die Kurzen!

Heuer haben wir drei Filme von Tobias Hambacher im Programm.

FSK ist dabei 18 Jahre!

Aus dem Leben der T. wurde im Adventure Camp Schnitzmühle gedreht!

Der Filmmacher wird persönlich anwesend sein!